Springe zum Inhalt

Wie Sie wahrscheinlich den aktuellen Nachrichten entnommen haben, ist in Äthiopien ein kriegerischer Konflikt zwischen der Zentralregierung und der Region Tigray ausgebrochen. Im Tigray betreibt kinder unserer welt zwei Projekte: das Ausbildungszentrum für Mütter in Endaselassie und die Medizinische Hilfe für Mütter und Kinder in Korarit. 

Äthiopien hat alle Kommunikationsverbindungen in die betroffene Region (und auch darüber hinaus) abgeschaltet, so dass wir aktuell nicht wissen, wie es unseren Projektpartnern vor Ort geht. Auf Grund der Tatsache, dass auch alle Geldflüsse in die Konfliktregion eingefroren sind, können wir unsere Projekte derzeit nicht unterstützen. Falls Sie zu den regelmäßigen Spendern (Paten) für diese Projekte gehören, werden wir Sie in den nächsten Tagen kontaktieren, wie mit Ihren Spenden weiter verfahren werden soll.

Wir hoffen sehr, dass die Konfliktparteien schnell zu einer friedlichen Einigung kommen und weitere Opfer unter der Zivilbevölkerung vermieden werden.

Das Fehlen funktionierender Verkehrswege und die abgelegene, schwer zugängliche Lage vieler Dörfer im Norden Äthiopiens sind dafür verantwortlich, dass vor allem Schwangere und Mütter mit kranken Kindern meist nicht in der Lage sind, das Health Center in Korarit rechtzeitig aufzusuchen. Aus diesem Grund wurden in den vergangenen Jahren zwölf ambulante Außenstellen eingerichtet. Sie werden regelmäßig zu festen Sprechtagen von dem medizinischen Fachpersonal des Health Centers aufgesucht, wo sie in einer kleinen Steinhütte oder unter einem schattenspendenden Baum Untersuchungen und Behandlungen von Kindern, Gewichtskontrollen, Impfungen, Schwangerenvor- und Nachsorgemaßnahmen, Gesundheitsberatung u.a.m. durchführen. Das Gesundheitsprojekt MCHS von kinder unserer welt ist vor Ort bereits so gut etabliert, dass die Mitarbeiter immer von einer großen Schar Menschen erwartet werden.

Aber wie kommt das Fachpersonal zu diesen hilfsbedürftigen Menschen, wenn es keine befahrbaren Straßen gibt? Am besten mit einem Motorrad! Die Helfer stehen alle bereit, jetzt fehlt nur noch der fahrbare Untersatz. Bereits für ca. 5.300 Euro kann ein geländegängiges Motorrad angeschafft werden. Jede Spende, die mit dem Stichwort "Motorrad MCHS" auf dem Spendenkonto von kinder unserer welt eingeht, wird zu 100 % diesem Motorrad-Projekt zugute kommen. Jeder Betrag ist willkommen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!