Springe zum Inhalt

Südafrika — Pflegeeinrichtung für HIV-Waisenkinder

Gemeinsames Kochen...

Johannesburg, Republik Südafrika

Jede vierte Frau unter 30 Jahren in Johannesburg und Umgebung trägt das Aids-Virus. Viele geben es bei der Schwangerschaft an ihre Kinder weiter. Bricht die Krankheit aus und werden die Mütter pflegebedürftig, ist oft niemand mehr da, der sich um die zurückgebliebenen Kinder kümmert. Oder die z.T. ebenfalls infizierten Kinder werden ausgesetzt oder vernachlässigt.

Ziel: Anti-retrovirale Medikamente und soziale Fürsorge

So hilft kinder unserer welt

Seit 2004 unterstützt kinder unserer welt das Lambano Sanctuary, eine privat initiierte, karitative Sozialstation. Sie besteht aus vier Wohngruppen, in denen 28 mit Aids infizierte, aber gesunde Kinder leben, sowie einem Pflegehospiz mit an Aids erkrankten Kindern und Jugendlichen. Für 14 der gesunden Teenager übernimmt kinder unserer welt die monatlichen Kosten für soziale Betreuung und allgemeinmedizinische Versorgung. Die zum Zeitpunkt ihrer Aufnahme HIV-infizierten und elternlosen Kleinkinder sind heute Teenager und dank verbesserter Medikamente alle gesund, d.h. keiner von ihnen ist bisher an Aids erkrankt.

Die Kinder und Jugendlichen wohnen und leben im Lambano in geschwisterlichen Kleingruppen. Jede Gruppe wird betreut und versorgt  von jeweils ein bis zwei Hausmüttern. Als verlässliche Bezugspersonen sind diese für die Kinder da, helfen ihnen bei der Alltagsbewältigung und achten besonders darauf, dass sie regelmäßig ihre Medikamente gegen einen Aids-Ausbruch nehmen. Die 14 von kinder unserer welt protegierten Kinder gehen fast alle auf öffentliche Schulen. Drei von ihnen besuchen die Highschool, deren Abschluss ein Studium ermöglicht. Bei vier Kindern läuft es wohl auf eine praktische Ausbildung hinaus. Die Projekthilfe hat sich dahingehend erweitert, für alle Kinder tragfähige Perspektiven für ihren beruflichen und persönlichen Lebensweg zu entwickeln, der ihnen künftig erlaubt aus dem sehr beschützten Leben im Lambano in ein selbstständiges Leben zu treten.

Übrigens: Für alle Kinder können auch persönliche Patenschaften übernommen werden.

Was leistet das Lambano-Projekt?

  • HIV-positive Waisenkinder finden in den familienähnlichen Wohngruppen ein neues Zuhause und werden von Hausmüttern und Sozialarbeitern betreut.
  • Gute medizinische Versorgung, regelmäßige anti-retrovirale Medikamentengaben und häufige Kontrolluntersuchungen sorgen dafür, dass die Kinder trotz ihrer HIV-Infektion ein relativ unbeschwertes, gesundes Leben führen können.
  • Kinder mit Lernbeeinträchtigungen erhalten eine bestmögliche Förderung.
  • HIV-positive Waisenkinder finden in den familienähnlichen Wohngruppen ein neues Zuhause und werden von Hausmüttern und Sozialarbeitern betreut.
  • Gute medizinische Versorgung, regelmäßige anti-retrovirale Medikamentengaben und häufige Kontrolluntersuchungen sorgen dafür, dass die Kinder trotz ihrer HIV-Infektion ein relativ unbeschwertes, gesundes Leben führen können.
  • Kinder mit Lernbeeinträchtigungen erhalten eine bestmögliche Förderung.

Ihre Ansprechpartnerin

Elke Brachmann
Projektbüro
E-Mail